Geschichte, News
Schreibe einen Kommentar

Neuer Direktor für Hannah-Arendt-Institut Dresden

Prof. Thomas Lindenberger. Foto: ZZF Potsdam

Prof. Thomas Lindenberger. Foto: ZZF Potsdam

Totalitarismus-Forscher Thomas Lindenberger beendet einjährige Vakanz

Dresden/Potsdam, 20. September 2017. Der Potsdamer Historiker Thomas Lindenberger leitet ab dem 1. Oktober 2017 das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der Technischen Universität (HAIT). Das hat das sächsische Wissenschaftsministerium heute mitgeteilt. Prof. Lindenberger kommt vom Leibniz-Institut für Zeithistorische Forschung (Potsdam/ZZF), wo er seit 2012 die Abteilung „Kommunismus und Gesellschaft“ leitet. Außerdem ist er außerplanmäßiger Professor für „Neuere Geschichte“ an der Universität Potsdam.

„Prof. Dr. Thomas Lindenberger ist ein exzellenter Wissenschaftler mit großer Erfahrung in verschiedenen Institutionen“, begrüßte Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) die berufung. „Ich gehe davon aus, dass er als Direktor des HAIT zu einer weiteren Profilierung des Instituts beitragen wird. Herr Professor Lindenberger steht für neuen thematischen Zugang und neue wissenschaftliche Konzepte in der Totalitarismusforschung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.