Dresden-Lokales, Internet & Web 2.0, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Daten-Funknetz zum Stadtfest Dresden aufgerüstet

Für das Stadtfest Dresden hat Vodafone eine zusätzliche mobile Basisstation aufgebaut. Foto: Vodafone

Für das Stadtfest Dresden baut Vodafone eine zusätzliche mobile Basisstation auf. Foto: Vodafone

Vodafone stellt mobile Basisstation auf

Dresden, 16. August 2017. Vodafone rüstet sein Mobilfunknetz zum Stadtfest (18. bis 20. August 2017) in Dresden auf: Das Unternehmen stellt während der Festtage eine zusätzliche mobile Basisstation auf. Außerdem werde „eine bestehende Mobilfunkstation technisch so aufgerüstet, dass den Dresdnern und ihren Gästen dauerhaft eine Datengeschwindigkeit von derzeit bis zu 375 Mbit/s zur Verfügung steht“, kündigte Vodafone an. „Wenn so viele Menschen parallel Daten übertragen und telefonieren, ist das eine echte Herausforderung für das Mobilfunknetz“, so Gerd von der Osten, Abteilungsleiter Technik Vodafone Region Ost.

Hohe Datenmengen beim Stadtfest

Hintergrund sind die hohen Datenmengen, die während des Dresdner Stadtfestes durch etwa eine halbe Million Besucher durch die Netze gejagt werden – indem sie Bilder auf Instagram posten, E-Mails versenden, twittern oder im Netz surfen. Die zur Unterstützung angeforderte mobile Netz-Station wiegt etwa 9 Tonnen, hat einen 20 Meter langen ausfahrbaren Teleskopmast und wird auf einem Anhänger transportiert.

225 Terabyte bei Deutschlands 50 größten Festen

Deutschlandweit rauschten laut Vodafone-Angaben im Sommer 2016 bei den 50 größten Festen und Festivals ein Datenvolumen von 225 Terabyte durch das Mobilfunknetz. Das entspricht etwa 2,3 Millionen herkömmlicher Musik-CDs, die übereinandergestapelt eine Strecke von 1130 Metern ausmachen würden – sieben Mal so hoch wie der Kölner Dom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.