News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Ölabscheider aus Verbundstoffen gefragt

Das Schema zeigt einen unterirdischen Ölabscheider unter einer Tankstelle. Abb.: Haase tank

Das Schema zeigt einen unterirdischen Ölabscheider unter einer Tankstelle. Abb.: Haase Tank

Haase Großröhrsdorf berichtet über 80 % mehr Aufträge

Großröhrsdorf, 14. Juli 2017. Die Nachfrage von Tankstellen Supermärkten und anderen Unternehmen nach Öl- und Fettabscheider aus glasfaserverstärktem Kunststoffen (GFK) wächst derzeit stark. Das berichtet die Haase Tank GmbH aus Großröhrsdorf bei Dresden, die solche Anlagen herstellt. Das Auftragsvolumen sei im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 80 Prozent gestiegen.

Neuer Geschäftsbereich wächst

Dies sei der stärkste Halbjahresanstieg seit Einführung dieses Produktbereichs 2011, informierte das Kunststoff-Unternehmen. „Wir sind sehr zufrieden, dass die seit 2011 auf den Markt gebrachten Abscheider auf eine kontinuierlich steigende Nachfrage stoßen. Bisher sind Abscheider mit einer GFK-Behälterhülle einzigartig in Europa“, betonte „Haase Tank“ chef Thomas Falkenbach. Der Anteil der doppelwandigen Abscheider aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) betrage derzeit rund 10 Prozent vom Gesamtumsatz.

Abscheider für Tankstellen vorgeschrieben

Gastronomen und Lebensmittel-Hersteller setzen Fettabscheider ein, um Fette und Öle vom Abwasser zu trennen und die Verstopfung von Abwasserleitungen zu verhindern. Ölabscheider sind unter anderem für Tankstellen und Werkstätten vorgeschrieben, um sicherzustellen, dass Mineralöle oder andere Leichtflüssigkeiten nicht ins Entwässerungsnetz gelangen. Solche Abscheider funktionieren in der Regel nach dem Auftrieb- und Schwerkraftprinzip. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass Fett und Öl eine andere Dichte haben als Wasser. Dadurch schwimmen sie auf und können abgeschöpft werden.

Tankhersteller setzt seit 2011 auch auf Abscheider

Das Großröhrsdorfer Kunststoffunternehmen entstand 1991 als Produktionsstätte des Tank- und Anlagenbauunternehmens Haase aus Schleswig-Holstein. 1998 wurde der Standort zum Sitz der Haase GFK-Technik GmbH. Haase stellt doppelwandige Tanks aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für Heizöl, Chemikalien und Abwässer sowie Leichtflüssigkeitsabscheider, Wärmespeicher und GFK-Formteile her. Seit März 2017 firmiert der Betrieb als „Haase Tank GmbH“. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.