News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Immer mehr Menschen arbeiten im Heimbüro

Seit 2014 ist der Anteil der Unternehmen mit Heimarbeits-Plätzen von 20 auf 30 Prozent gestiegen. Abb.: Bitkom

Seit 2014 ist der Anteil der Unternehmen mit Heimarbeits-Plätzen von 20 auf 30 Prozent gestiegen. Abb.: Bitkom

Jedes 3. Unternehmen bietet auch Homeoffice an

Berlin, 2. Februar 2017. Immer mehr Menschen arbeiten von daheim aus, Tendenz: steigend. Das geht aus einer Umfrage von „Bitkom Research“ in 1534 deutschen Unternehmen hervor. Demnach arbeiten in 30 Prozent der Firmen Mitarbeiter ganz oder teilweise im „Homeoffice“. 2014 lag diese Quote erst bei 20 Prozent.

Mehr Heimarbeit erwartet

Und diese Entwicklung wird sich voraussichtlich fortsetzen: 43 Prozent der befragten Manager erwarten, dass der Anteil der Homeoffice-Mitarbeiter in den kommenden fünf bis zehn Jahren weiter steigen wird, während jedes zweite Unternehmen davon ausgeht, dass er konstant bleibt, teilte der deutsche Digitalwirtschafts-Verband „Bitkom“ aus Berlin mit, der die Umfrage in Auftrag gegeben hatte.

Bitkom will Arbeitszeit-Reform

„Viele Jobs können dank digitaler Technologien zu jeder Zeit und von jedem Ort aus erledigt werden“, schätzte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder ein. „Nach anfänglicher Zurückhaltung wird Homeoffice bei vielen deutschen Unternehmen zum Alltag. Aber die Erfahrungen zeigen auch, dass dieses Modell nicht in jedem Fall geeignet ist.“ Und: „Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit. Aber flexibles und agiles Arbeiten wird durch gesetzliche Regelungen erschwert. Vorgaben wie die starre elfstündige Mindestruhezeit und der Acht-Stunden-Tag statt einer flexiblen Wochenhöchstarbeitszeit sind nicht mehr zeitgemäß und müssen reformiert werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.