Internet & Web 2.0, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Schnelles Internet für Bad Schandau

Das Mädchen guckt, als ob sie sich für Glasfaserleitungen im "Multifunktiongsgehäuse" begeistern könnte. Foto: Deutsche Telekom, Kalts

Das Mädchen guckt, als ob sie sich für Glasfaserleitungen im „Multifunktiongsgehäuse“ begeistern könnte. Foto: Deutsche Telekom, Kalts

Telekom verlegt Glasfasern

Bad Schandau, 22. Dezember 2016. Die Stadt Bad Schandau nahe der deutsch-tschechischem Grenze bekommt schnelles Internet: Die Deutsche Telekom wird in den kommenden anderthalb Jahren insgesamt 17 Kilometer Glasfaserkabel verlegen und 30 Verteiler-Kästen in Bad Schandau sowie in Krippen, Ostrau, Prossen, Postelwitz, Porschdorf, Schmilka und Waltersdorf aufbauen. Ab Juni 2018 sollen dadurch dann bis zu 1900 Haushalte Netzanschlüsse mit bis zu 100 Megabit je Sekunde Datentempo buchen. Das haben die Telekom und die Stadtverwaltung Bad Schandau mitgeteilt, deren Vertreter heute einen entsprechenden Vertrag unterschrieben haben.

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird beim Ausbau das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt, informierte die Telekom.“ Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen.

Abb.: Dt. Telekom

Abb.: Dt. Telekom

Dabei werde Vectoring eingesetzt. „Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.