Software, zAufi
Kommentare 1

Neue Abnehm-App aus Dresden – Ernährungstagebuch Deluxe

Die tagesübersicht der Abnehm-App. Abb.: Bildschirmfoto

Die tagesübersicht der Abnehm-App. Abb.: Bildschirmfoto

Jetzt wo die Jahreszeit dunkler wird und die Weihnachtszeit bald beginnt, achten viele Menschen weniger auf ihren Körper. Es wird genascht und der eine oder andere Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken. Aber wie viel Kalorien hat eigentlich so ein Glühwein? Oder wie viel Kalorien haben die leckeren Kekse zum Kaffee? Die neue Abnehm App von Ernährungstagebuch-deluxe.de, an der ich mitgearbeitet habe, findet hier die passenden Antworten auf diese Fragen.

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres erinnern sich alle wieder plötzlich daran, im Sommer gut aussehen zu wollen. Gerade das erste Quartal im Jahr ist die Boom-Zeit für Fitnessstudios. Ein kleiner Tipp: Wer schon vorher darauf achtet, wie viel man genau von etwas isst oder trinkt, erleichtert es sich später auch seine „Guten Vorsätze“ umzusetzen.

Was kann die Abnehm-App?

Um es kurz und knapp zu sagen, die App ist im Prinzip ein Kalorienzähler. Davon gibt es mittlerweile sehr viele im Playstore. Diese App zeichnet sich besonders durch ihre einfache Bedienung und dem sehr leicht zu erfassenden Interface aus. Bei vielen anderen Apps sind die Symbole und Bedienelemente sehr klein. Hier können selbst Nutzer mit Wurstfingern und schlechten Augen erkennen, was sie an Kalorien konsumiert und verbraucht haben.

Zudem ist die App für den Nutzer kostenlos und werbefrei. Ein weiterer Vorteil ist, wer sich die App zunächst unverbindlich anschauen möchte, wird nicht gleich am Anfang nach seinen Daten gefragt, wie bei vielen anderen vergleichbaren Apps.

Abb.: Sammy Zimmermanns

Abb.: Sammy Zimmermanns

Aktuell befinden sich über 10.000 einzelne Lebensmittel und Rezeptnährwerte in der App und es kommen täglich neue hinzu. Wer sich für diese Werte interessiert, kann über „Statistiken“ auch die Community-Statistiken sehen und wird dort täglich eine stetig wachsende Anzahl neuer Lebensmitteldaten finden. Das liegt einfach daran, dass wir es den Nutzern erlauben, neue Lebensmitteldaten anzulegen. Die App nutzt also die Weisheit der vielen. Das klappt zwar nicht immer, denn nicht jeder Nutzer ist ein Profi in Sachen Messen, aber dafür haben wir als Lösung ein kleines Label im Suchergebnis für doppelt geprüfte Lebensmittel.

Diese sind mit unserm Logo gekennzeichnet. Hier hat also ein Mitglied des Entwicklerteams noch einmal alle Nährwerte nachgerechnet und bestätigt.

Welche einzelnen Funktionen hat die Kalorienzähler-Deluxe-App?

Kurzüberblick:

  • Tracking (Aufzeichnung) des Lebensmittelkonsums
  • Manuelles Tracking der eigenen Aktivität ( ca. 120 unterschiedliche)
  • Erinnerungsfunktion
  • Tages-Kalorioensaldo
  • Anzeige des Grundumsatzes
  • Flüssigkeitsbedarfanzeige
  • Nähstoffverteilung über den Tag
  • Körperwerte & Zeile (BMI-Anzeige, Gewicht, Ziel)
  • Tagebuch

 

Wie hilft die App beim Abnehmen?

Wer für sich ein Ziel definiert, wird zunächst von der virtuellen Assistentin „Joulie“ begrüßt.

Über ein kurzes Interview werden die persönlichen Ziele und Körperwerte abgefragt. Auf Grundlage dieser Angaben kann die App den Grundumsatz und den BMI berechnen. Die Summe der Grundumsätze + eigene getrackte Aktivität – der konsumierten Lebensmittel ergibt den Tagessaldo.

Wenn man unter diesem Tagessaldo bleibt nimmt man ab. Wenn man drüber liegt, färbt sich der Tagessaldo rot und man sollte sich mehr bewegen. Vom Prinzip her ist es eigentlich ganz einfach.

Ausblick für die Zukunft

Wir wollen mit unserer Community (über 11.000 Accounts) gemeinsam wachsen und versuchen das Feedback unserer Nutzer schnellstmöglich umzusetzen. Dafür gibt es eine extra Feedbackfunktion. Es wurden schon jetzt sehr viele Ideen, die von den Nutzern stammten umgesetzt.

Finanzierungs-Konzept

Was definitiv kommen wird, ein Verzeichnis für Personaltrainer, Ernährungsberater, Vereine und Fitnessstudios. Letztendlich soll sich die App über diese Einträge in der App und der Website refinanzieren und für den Endnutzer kostenlos bleiben.

Dann ist noch ein separater Bereich für Kochrezepte geplant, aktuell sind nur die Nährwerte hinterlegt, aber keine Kochrezepte.

Es wird auch kostenpflichtige Ernährungs- und Trainnigspläne geben, die man sich optional in der App dazu buchen kann.

Wo kann ich die App herunterladen und testen?

Die App gibt es als drei Versionen im Playstore, einmal unter „Abnehm App Deluxe“, „Ernährungstagebuch Deluxe“ und „Kalorienzähler Deluxe“. Eine Portierung für den Appstore für das iPhone ist für dieses Jahr noch geplant.

Hinweis: Dieser Bericht ist von einem der App-Entwickler geschrieben, daher auch nicht unparteiisch

Über den Autor

Sammy Zimmermanns ist Onlinemarketer, Fitnessblogger und ein der Gründer von ernaehrungstageuch-deluxe.de.

 

 

1 Kommentare

  1. Andreas sagt

    Super. Freue mich immer wieder wenn solch positiven Sachen aus Dresden kommen. Gratulation an Sammy Zimmermann für das App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.