Internet & Web 2.0, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Vodafone schaltet Tempo 375 Mbs im Mobilfunknetz frei

Über den Zwischenschritt 4.5G zwischen LTE und 5G-Funk unterstützt Vodafone nun bis zu 375 Mbs in seinen Mobilfunk-Netzen. Foto: Vodafone

Über den Zwischenschritt 4.5G zwischen LTE und 5G-Funk unterstützt Vodafone nun bis zu 375 Mbs in seinen Mobilfunk-Netzen. Foto: Vodafone

Netz auf LTE 4.5 aufgerüstet

Dresden, 28. September 2016. Viele Dresdner können ab sofort mit höheren Tempo per Smartphone durchs Internet surfen als bisher: Vodafone hat sein LTE-Funknetz in der sächsischen Landeshauptstadt aufgerüstet. Das Unternehmen bietet hier nun Ladegeschwindigkeiten bis zu 375 Megabit je Sekunde (Mbs) an. Dies ist fast viermal so schnell wie bisher typische LTE-Zugänge.

Highspeed-Modem in Dresden entwickelt

In den Genuss des höheren Internettempos kommen allerdings zunächst nur einige Stadtteile wie Striesen. Auch benötigt der Nutzer ein geeignetes Smartphone. Die neue Übertragungstechnik – auch „4.5G“ genannt – unterstützen erst wenige Mobiltelefone, darunter das iPhone 7 und das Galaxy 7 von Samsung. Diese Daten-Modems für das iPhone 7 wurden übrigens in Dresden von der Firma „Blue Wonder“ entwickelt, informierte der  Mobilfunk-Guru Prof. Gerhard Fettweis von der TU Dresden. Möglich sind damit prinzipiell sogar Zugänge mit über 500 Mbs.

Autor: Heiko Weckbrodt

Vodafone schaltet das neue Surf-Tempo in zunächst 30 deutschen Städten frei:

Augsburg, Berlin, Bochum, Chemnitz, Coswig, Cottbus, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hamm, Hannover, Herne, Kassel, Köln, Langenhagen, Moers, Remscheid, Stuttgart, Wesel.

In Kürze kommen hinzu:
Amberg, Fürth, Gelsenkirchen, Ludwigshafen am Rhein, Mannheim, München, Schwerte, Sindelfingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.