Hardware, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Deutscher Verkaufsstart für Spiele-Brille „Oculus Rift“

Brille "Oculus Rift" für 3D-Erkundungen in der "Virtueller Realität" (VR). Foto: Oculus

Brille „Oculus Rift“ für 3D-Erkundungen in der „Virtueller Realität“ (VR). Foto: Oculus

Saturn und Mediamarkt verkaufen ab sofort VR-Brille von Facebook-Tochter für 700 Euro

Hamburg, 20. September 2016. Seit langem war sie angekündigt, doch bisher konnten die deutschen Spieler die Datenbrille „Oculus Rift“ nur auf Messen und in Museen ausprobieren. Nun aber hat die Facebook-Tochter Oculus den Verkaufsstart der vielumworbenen Brille in Deutschland verkündet: Die wird ab sofort für 700 Euro in Saturn- und Mediamärkten verkauft, teile das Unternehmen heute mit.

„Touch“-Controller folgt später

Wenn ein Spieler die „Oculus Rift“ aufsetzt, hat er Bildschirme vor Augen, die ihm eine 360-Grad-Rundumsicht in virtuellen Welten (VR) ermöglichen. Ab Jahresende soll – zunächst an Demo-Stationen im Einzelhandel – auch noch ein neues Eingabegerät folgen, kündigte Oculus an: Mit dem Controller „Oculus Touch“ könne der Nutzer „mit den Händen Objekte in der virtuellen Umgebung kontrollieren, bewegen und verändern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.