News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Smartphone-Markt überholt Unterhaltungselektronik

Grafik: Bitkom

Grafik: Bitkom

Über 10 Milliarden Euro Umsatz für 2016 erwartet

Berlin, 30. August 2016. Die Deutschen kaufen immer weniger klassische Unterhaltungselektronik, dafür aber umso mehr Computertelefone und großformatige Tablett-Rechner. Folge: In diesem Jahr wird der Smartphone-Umsatz in Deutschland voraussichtlich mit 10,4 Milliarden Euro den Markt für Unterhaltungselektronik überholen, der um 0,9 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro schrumpfen wird. Dies geht aus einer Prognose hervor, die der deutsche Hightech-Verband Bitkom im Vorfeld der Unterhaltungselektronik-Messe „IFA“ in Berlin vorgestellt hat.

Telefone verdrängen Digi-Cams, MP3-Player und Navis

„Smartphones und Tablets sind mittlerweile leistungsfähig genug, um für viele Kunden einfache Digitalkameras, MP3-Player oder mobile Navigationsgeräte zu ersetzen“, erklärte Martin Börner vom Bitkom-Präsidium.

Besonders fällt auf, dass die Deutschen nun einem Trend folgen, der zuvor bereits auf den asiatischen Märkten zu beobachten war: Sie kaufen immer mehr Smartphones in Übergröße jenseits der 5 Zoll Bildschirm-Diagonale, auch „Phablets“ genannt. Den Prognosen zufolge wird der Absatz von Phablets um 20 Prozent steigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.