Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Jüngere hören Musik meist per Internet-Stream

Abb.: Bitkom

Abb.: Bitkom

Berlin, 3. August. 39 % der deutschen Netznutzer hören sich Msuik über Internet-Streamingdienste wie Spotify oder Deezer an. Das hat eine „Bitkom Research“-Umfrage unter 1009 Bundesbürgern ergeben. Bei den jüngeren Internetnutzer zwischen 14 und 29 Jahren finden solche Musikströme im Internet noch mehr Anklang: In dieser Altersgruppe setzen 55 % auf Streaming-Dienste.

Auch die Bereitschaft, für solche Dienste zu zahlen, ist inzwischen zumindest spürbar: Immerhin 22 Prozent bezahlen für die Musik-Angebote von Spotify, Deezer, Soundcloud & Co.

„Anbieter von Musik-Streaming sind inzwischen mehr als nur riesige Online-Plattenläden. Nutzer finden dort kuratierte Playlists, Konzerttickets ihrer Lieblingskünstler oder die Möglichkeit, Musik mit Freunden zu teilen“, betonte Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics & Digital Media. Die Attraktivität der Musik-Streaming-Dienste komme auch der Musikindustrie zugute: Laut dem „Global Music Report 2016“ sei Streaming die am schnellsten wachsende Einnahmequelle der Branche. Dank der hohen Einnahmen aus dem digitalen Geschäft steige der weltweite Umsatz mit Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.