News, Wirtschaft, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Smartphones und Wellness für die Generation Y

Findet das vom Uniklinik eingerichtete Personal-Gesundheitszentrum gut und motivierend: Martin Appelt. Foto: Heiko Weckbrodt

Auch das Uniklinikum Dresden bemüht sich mit besonderen Angeboten wie Fitnessstudios besonders um jüngere Mitarbeiter. Foto: Heiko Weckbrodt

Die meisten Unternehmen setzen auf besondere Programme, um junge Mitarbeiter zu gewinnen

Berlin, 11. Juli 2016. Um besonders junge und fähige Mitarbeiter unter 30 Jahren (die sogenannte „Generation Y„) zu gewinnen und zu halten, setzen 72 Prozent aller deutschen Unternehmen auf besondere Bindungs-Programme. Das geht aus einer Bitkom-Umfrage hervor.

Über die Hälfte stellt den jungen Mitarbeitern besonders moderne Smartphones, Tablets und Notebooks zur Verfügung, um sie zu binden. Etwa ebensoviele rekrutieren den Nachwuchs über Xing, LinkedIn und ähnliche Internetkanäle.

Bloß keine Stechuhr

„Jedes dritte Unternehmen (33 Prozent) bietet flexible Arbeitsmodelle, um bei der jungen Generation zu punkten“, teilte der Digitalverband mit. „16 Prozent versuchen, die jungen Mitarbeiter mit einer lockeren Arbeitsatmosphäre sowie Gemeinschaftssinn zu überzeugen und machen dazu ihren Beschäftigten zum Beispiel spezielle Wellness-Angebote.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.