Forschung, News
Schreibe einen Kommentar

Schüler testen Strahlenkampf gegen Krebs

Im Schülerlabor DeltaX in Dresden-Rossendorf untersuchen die Jungen und Mädchen, wie Strahlen auf biologische Zellen wirken. Foto: HZDR

Im Schülerlabor DeltaX in Dresden-Rossendorf untersuchen die Jungen und Mädchen, wie Strahlen auf biologische Zellen wirken. Foto: HZDR

Im DeltaX-Schülerlabor in DresdenRossendorf startet neuer Ferienkurs

Dresden, 27. Juni 2016. Wie reagieren Zellen, wenn sie ultraviolette Strahlen abbekommen? Wie muss man Röntgenkanonen einstellen, damit sie Krebszellen zerstören, aber das gesunde Gewebe ringsum wenig schädigen? Diesen und ähnlichen Fragen aus Strahlenbiologie und Genetik gehen elf Schüler vom 28. bis zum 30. Juni im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf nach: Wie richtige Forscher experimentieren sie drei Tage lang im Schülerlabor „DeltaX“. Dabei können sie die Strahlenquelle ELBE und andere Forschungsgeräte nutzen.

„Bislang waren unsere Ferienangebote eher physikalisch geprägt“, erklärt Nadja Gneist vom „DeltaX“. „Dabei war es auffällig, dass die Schüler bei den Themen Radioaktivität und Strahlung oft Fragen zu den biologischen und medizinischen Auswirkungen gestellt haben.“ Deshalb haben die Forscher diesen neuen Sommerkurs erarbeitet, in dem genau diese Fragen im Zentrum stehen.

„Es geht uns darum, die Schüler an die Molekularbiologie heranzuführen“, erklärt Gneist. „Sie sollen testen, ob das Feld für sie attraktiv ist. Dafür ist es natürlich wichtig, ihnen den normalen Forschungsalltag zu zeigen.“

Auch Forschertage übner Farbe geplant

Außerdem richtet das DeltaX-Labor in den Sommerferien auch zwei Gratis-Forschertage für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren aus: Am 5. und 28. Juli stehen dann Farbmischung und Farbwahrnehmung für die jungen Tüftler im Mittelpunkt. Für diese Forschertage sind auch noch ein paar Plätze frei – hier im Netz gibt es dazu mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.