News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Globalfoundries investiert in Chipfabrik in China

Globalfoundries-Konzernchef Sanjay Jha. Foto: Globalfoundries

Globalfoundries-Konzernchef Sanjay Jha. Foto: Globalfoundries

Santa Clara/Chongqing, 2. Juni 2016. Globalfoundries (GF) wird seine Präsenz in China ausbauen und eine ältere Chipfabrik im Raum Chongqing auf eine moderne Produktion mit 300-Millimeter-Scheiben (Wafer) umstellen. Ein entsprechendes „Memorandum of understanding“ (Absichtserklärung) mit der Regierungsverwaltung von Chongqing sei nun unterschrieben, teilte der US-amerikanische Halbleiter-Auftragsfertiger mit.

Auftragsfertiger sieht Chancen auf chinesischem Markt

Transferieren wollen die Manager die modernen Fertigungstechnologien aus der GF-Fabrik in Singapur. „China ist der am schnellsten wachsende Halbleitermarkt, steht für mehr als die Hälfte der weltweiten Halbleiter-Konsumption und hat ein wachsendes Ökosystem fabrikloser Unternehmen“, erklärte GF-Chef Sanjay Jha die Investitionen im Reich der Mitte.

GF ist der drittgrößte Chip-Auftragsfertiger weltweit. Das Unternehmen betreibt unter anderem in Dresden eine Großfabrik, baut hier allerdings derzeit Personal ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.