Forschung, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Dresden spielt in der Wissenschaftsnacht um Throne und lässt Bahnen schweben

Wissenschaftsnacht2016

Logo: LNdWDD

Programm um 1/5 gewachsen: 700 Veranstaltungen sind diesmal geplant

Dresden, 30. Mai 2016. Die Ränkespiele in der TV-Serie „Game of Thrones“, schwebende Fahrzeuge und der Sinn oder Widersinn weiblicher Indianer im Kindergarten sind nur drei von insgesamt 700 Programmpunkten, auf die sich die Besucher der „14. Langen Nacht der Wissenschaften“ am 10. Juni 2016 in Dresden freuen können. Damit hat sich das Programm im Vergleich zum Vorjahr deutlich ausgeweitet, diesmal stehen 20 Prozent mehr Veranstaltungen auf der Agenda der Wissenschaftsnacht. Dresden gilt als einer der größten Forschungsstandorte in ganz Deutschland.

284 der rund 700 Veranstaltungen während der Wissenschaftsnacht sind ausdrücklich auch für Kinder und Familien gedacht. Foto: Matthias Popp

284 der rund 700 Veranstaltungen während der Wissenschaftsnacht sind ausdrücklich auch für Kinder und Familien gedacht. Foto: Matthias Popp

Veranstalterkreis erweitert

Die Forscher von Dresden haben Experimente, Shows, Vortrage, Rätsel und Kinderveranstaltungen an insgesamt über 160 Orten im ganzen Stadtgebiet vorbereitet. Größter Anbieter ist die TU Dresden, aber auch viele andere Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen beteiligen sich. „Ich freue mich, dass auch immer wieder neue Teilnehmer dazukommen“, betonte Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP. In diesem Jahr präsentieren sich demnach erstmals das Städtische Klinikum Dresden-Friedrichstadt mit der Radiologischen Klinik, der VKTA – Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e. V. und die Fachhochschule Dresden.

Das Programm:

-> Das vollständige Programm ist hier im Internet zu finden.

Hashtag #LNdWDD

Unter der Kennung #LNdWDD werden Veranstalter und Besucher auf Twitter und über andere Internetkanäle weitere aktuelle Infos verbreiten. Auch der Oiger wird live berichten.

Whatsapp-Infokanal

Als neuen Service bieten die Organisatoren außerdem einen Whatsapp-Dienst an: „Bei Fragen steht das Team der Veranstaltungsorganisation unter der Telefonnummer (01511) 0993599 über die gesamte Nacht zur Verfügung“, kündigte Wirtschaftsförderin Anja Loose an. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.