Internet & Web 2.0, News
Kommentare 1

Telekom plant schnellen LTE-Datenfunk für Flugzeuge

Neben Satelliten-vermitteltem Handy-Verbindungen will die Telekom künftig auch durch LTE-Masten auf der Erde, die nach oben senden, Flugzeug-Passagiere mit LTE-Datenfunk erreichen. Abb.: Deutsche Telekom

Neben Satelliten-vermitteltem Handy-Verbindungen will die Telekom künftig auch durch LTE-Masten auf der Erde, die nach oben senden, Flugzeug-Passagiere mit LTE-Datenfunk erreichen. Abb.: Deutsche Telekom

Marktstart 2018: Antennen sollen bis in 10 km Höhe senden

Bonn/Barcelona, 22. Februar 2016. Die Deutsche Telekom will künftig schnelle LTE-Datenfunkverbindungen auch in Flugzeugen möglich machen. Das Bonner Unternehmen plant, dafür bis zum Marktstart Anfang 2018 europaweit rund 300 Funkstandorte für LTE- („Long Term Evolution“) aufzubauen, deren Antennensignale nach oben gerichtet sind und bis in zehn Kilometer Höhe reichen.

Die Telekom will die ersten Pilotstandorte bis Ende 2016 in Südengland installieren. „Bis Mitte 2017 ist dann eine Versorgung über Deutschland geplant, ebenso wie in den bevölkerungsreichsten Gebieten in Westeuropa“, kündigte die Telekom heute zum Auftakt des „Mobile Word Congress“ (MWC, 22.-25- Februar 2016 in Barcelona) an. „Die Internet-Versorgung des europäischen Luftraums geschieht in Partnerschaft mit dem Satellitenbetreiber Inmarsat.“

Erklärvideo der Telekom
über Netzfunk im Flugzeug
 

Insgesamt hatte das Unternehmen im vergangenen Jahr rund zwölf Milliarden Euro in den seinen Netzausbau investiert. Für 2016 seien weitere Milliardeninvestitionen vorgesehen, so Telekom-Chef Tim Höttges.

1 Kommentare

  1. Das ist ja ganz toll, dass ich dann im Flugzeug schneller mit dem Handy surfen kann als ich es mit dem PC zuhause kann… Die sollen sich erstmal drum kümmern, dass sie alle Haushalte an Leitungen anbinden, die mehr als 16MBit können, bevor sie über 50Mbit in die Luft blasen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.