Internet & Web 2.0, zAufi
Kommentare 2

Zeit auf Facebook effizienter nutzen

Mit Favoriten-Listen kannst Du dir deinen Facebook-Stream zurechtbasteln. Abb.: Screenshot

Mit Favoriten-Listen kannst Du dir deinen Facebook-Stream zurechtbasteln. Abb.: Screenshot

Wie ich mir meinen persönlichen Facebook-Stream konfiguriere

Die meisten Facebook-Nutzer mögen diese nervenden Momente kennen: Wir schlagen die Startseite auf und bekommen von Facebook allerlei Beiträge und Anzeigen ganz oben präsentiert, die uns gar nicht interessieren. Bis wir die richtig interessanten Postings unserer Freunde gefunden haben, verplempern wir viel zu viel Zeit. Mit der folgenden Vorgehensweise verbringe ich derzeit auf Facebook nur noch fünf bis zehn Minuten, ohne dabei meine Freunde aus dem Fokus zu verlieren. Du wirst deswegen in dem folgenden Beitrag erfahren, wie du deine Zeit auf Facebook effizienter nutzen kannst und Störungen durch Facebook-Werbung minimierst. Solltest du bereits süchtig sein nach Facebook, dann wird dir die Anleitung vielleicht dabei helfen, deine Facebooksucht in den Griff zu bekommen.

Favoriten-Listen ohne Werbung

Eines der Hilfsmittel, um keine Zeit mehr auf Facebook zu verschwenden, sind Listen. Mit ihrer Hilfe kannst du alle deine Kontakte organisieren. Der zweite wichtige Hinweis ist: Sieh dir nie wieder deinen Facebook-Live-Stream an. Dieser ist einer der Hauptursachen dafür, dass man länger auf Facebook seine Zeit verbringt als man möchte.

Verwendest du Listen bei Facebook, ist uns zudem noch etwas Interessantes aufgefallen. Der Stream, der durch diese Facebook-Listen erzeugt wird, enthält anscheinend keine Facebook-Werbung. Er enthält ausschließlich Postings der Leute, welche sich in der Liste befinden – allerdings nicht immer chronologisch.

So richtest du neue Listen ein

Hast du noch keine Listen erstellt, klicke in die von Facebook automatisch erstellte Liste „Freunde”.

Als Einsteig kann die bereits vorhandene "Freunde"-Liste dienen. Abb.: Screenshot

Als Einsteig kann die bereits vorhandene „Freunde“-Liste dienen. Abb.: Screenshot

Anschließend kommst du in den Listenbereich von Facebook. Hier kannst du jetzt weitere Listen erstellen. Klicke dazu einfach auf „Liste erstellen”.

Abb.: Screenshot

Hier kannst Du neue Favoriten-Listen erstellen. Abb.: Screenshot

Danach gibst du der neuen Liste einen Namen und fügst der Liste die ersten Freunde hinzu. Du kannst die Liste später auch noch vervollständigen oder ändern.

Abb.: Screenshot

Abb.: Screenshot

Klickst du die Liste an, siehst du ab sofort nur noch die Meldungen der Freunde in dieser Liste. Rechts wird angezeigt, welche Freunde dies sind. Hier kannst du auch nachträglich die Liste schnell bearbeiten.

Mit Favoriten-Listen kannst Du dir deinen Facebook-Stream zurechtbasteln. Abb.: Screenshot

Links tauchen die neuen Listen im Favoriten-Verzeichnis auf und können schnell durchgeklickt werden. Abb.: Screenshot

Ich empfehle dir zudem, die Listen unter deinen Favoriten anzeigen zu lassen, damit du schneller auf sie zugreifen kannst.

Wie bereits am Anfang erwähnt, verbringe ich dadurch noch 5 bis 10 Minuten täglich bei Facebook, wobei ich mich ungefähr zweimal auf der Plattform einlogge.

Autor: Ronny Siegel

2 Kommentare

  1. anton launer sagt

    Danke für den Tipp. Aber geht das nur für Freunde? Oder kann man auch von Seiten Listen anlegen?

    • Hallo Anton, ja dies geht auch mit Seiten. Du kannst, sobald du eine Liste angelegt hast und diese bearbeitest, zwischen Freunden und Seiten wechseln und damit auch Seiten deinen Listen hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.