News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Chemiefabrik in Pirna darf wieder produzieren

cropped-Oiger-Logo2.pngProduktion war nach Unfall bisher untersagt

Pirna, 27. Januar 2016. Die Chemiefabrik „Schill & Seilacher“ in Pirna darf nun wieder seine Phosporsäureester-Produktion starten. Das hat heute die Landesdirektion Sachsen mitgeteilt, die die Produktion nach dem tödlichen Betriebsunfall vom 1. Dezember 2014 zeitweise untersagt hatte.

Bereits Anfang Mai 2015 durfte das Unternehmen eine Misch- und Emulgieranlage wieder in Betrieb nehmen, informierte die Landesdirektion.

Bei dem Unfall im Dezember 2014 war es laut derzeitigem Ermittlungsstand durch ein fehlerhaftes Produktions-Regime zu einem Chemieunfall und einer Explosion gekommen, die auch einen Entwickler getötet hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *