News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Sachsen wollen mit Japan Organikelektronik-Produktion anschieben

Die organischen durchsichtigen Solarfolien werden in der Pilotfabrik von Heliatek in Dresden produziert. Foto: Heliatek

Organische durchsichtige Solarfolien werden in der Pilotfabrik von Heliatek in Dresden produziert. Foto: Heliatek

Dresden/Tokio, 25. Januar 2016. Die sächsischen Experten für organische Elektronik wollen den Japanern eine gemeinsame Produktion von Organikelektronik-Endprodukten schmackhaft machen – am besten in Sachsen, versteht sich. Deshalb ist nun eine Delegation des Netzwerkes „Organic Electronics Saxony“ (OES) nach Nippon gereist. Dort wollen die Forscher und Unternehmer aus Sachsen heute und in den nächsten Tagen Kontakte zu japanischen Großkonzernen und der Yamagata-Universität knüpfen, um gemeinsame Zukunftsprojekte vorzubereiten.

Dresdner möchten ihr Spezial-Know-How einbringen und hoffen auf Marktstärke japanischer Konzerne

„Die Kooperation dieser beiden hochspezialisierten Regionen stellt für uns eine große Chance dar“, schätzte OES-Netzwerkchef Dominik Gronarz ein. „Auf der einen Seite sehen wir die Kompetenzen der sächsischen Wissenschaftler und die der neu gegründeten Unternehmen in Bezug auf organische Solarzellen und Materialien, gedruckte und Vakuum-prozessierte Elektronik. Auf der anderen Seite stehen die japanischen Unternehmen und Universitäten mit ihrem Know-how bei organischen Leuchtdioden und die großen Weltkonzernen, wie beispielsweise Pioneer und Mitsubishi, die wir hier in Sachsen bzw. Deutschland so nicht finden.“ Beide Organikelektronik-Cluster könnten sich insofern gut ergänzen.

Später reist die Delegation weiter vom „Tokio International Forum“ in die Region Yonezawa. Dies ist laut OES ein forschungsintensives Gebiet nördlich von Tokio. Vom 27. bis 29. Januar wollen die Sachsen dann auf der „nano tech 2016“ ihre Produkte und ihr Know How präsentieren.

Zur sächsischen Delegation gehören unter anderem Vertreter folgender Firmen und Einrichtungen:

Organic Electronics Saxony

Contronix GmbH
Entwicklung elektronischer Baugruppen für Industrie, Wissenschaft und Forschung

www.contronix.de

 

CreaPhys GmbH
Vakuum-Dünnschichttechnologie, Materialreinigung, Opto-Elektronik

www.creaphys.de

 

DTF Technology GmbH

Dresden Thin Film Technology
www.dtf-technology.de

 

Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme (ENAS)
Smart Systems Integration, MEMS / NEMS, Waferbonden, gedruckte Funktionalitäten, Zuverlässigkeit, Charakterisierung und Test

www.enas.fraunhofer.de

 

Fraunhofer Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP)
Elektronenstrahltechnologie, Puls-Magnetron-Sputtern und Plasma-aktivierte Hochratebedampfung

www.fep.fraunhofer.de

 

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS)

www.iws.fraunhofer.de

 

Heliatek GmbH
Forschung, Entwicklung und Produktion organischer Solarzellen
www.heliatek.com

 

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)

www.ipfdd.de

 

SIOD

organischen Leuchtdioden on paper
www.siod.tv

 

VON ARDENNE GmbH
Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Investitionsgütern für industrielle Vakuumprozesse.

www.vonardenne.de

 

WOLFRAM Design/Engineering
www.wolframdesign.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *