News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Preise blieben 2015 in Sachsen stabil

Abb.: Statist. Landesamt Sachsen

Die Inflation in ausgewählten Waren- und Dienstleistungs-Gruppen. Abb.: Statist. Landesamt Sachsen

2015 war die Teuerungs-Rate unterm Strich auf Tiefstand, sagen die Landesstatistiker

Kamenz, 4. Januar 2016. Die Preise in Sachsen sind im vergangenen Jahr nahezu stabil geblieben, wenn man alles zusammenrechnet, meinen die Landesstatistiker in Kamenz: Mit einer Inflationsrate von nur 0,3 Prozent habe die Teuerung im Freistaat im Jahr 2015 einen Tiefstand erreicht.

Zwar stiegen (wohl als Folge des Mindestlohns) zum Beispiel Taxi-Tarife, Friseur- und Restaurant-Preise deutlich, aber dafür sind die Energie- und Telekommunikations-Preise teils so deutlich gesunken, dass sie diese Teuerungen nahezu ausgeglichen haben.

Diese Angaben beruhen noch auf vorläufigen Berechnungen, betonte das Statistische Landesamt in Kamenz. Auch ist natürlich zu bedenken, dass die Statistiker von einem typischen Warenkorb eines Durchschnittshaushalts bei ihren Berechnungen ausgehen – für den einen oder anderen kann das Saldo aus Teuerung und Verbilligung also auch anders ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *