Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Dresdner jagen zu Silvester 6,5 Millionen Megabyte durchs Vodafone-Netz

Schön einmummeln: Smartphones mögen die Winterkälte überhaupt nicht. Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Dresden, 4. Januar 2016. Die Dresdner und ihre Besucher haben mit ihren Silvester- und Neujahrsgrüßen für neue Spitzenwerte im Vodafone-Datenfunknetz gesorgt: Am 31. Dezember 2015 und am folgenden Neujahrstag 2016 verschickten sie zirka 6,63 Millionen Megabyte (= 6,63 Terabyte) Daten über das Netz. Das waren etwa zehn Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie Vodafone heute ausgewertet hat. Das durch den Dresdner Äther gejagte Datenvolumen entspricht übrigens umgerechnet rund 1400 vollgepackten Daten-DVDs.

Ein Grund für die stetig steigenden Datenfluten zum Jahresende: Immer mehr Deutsche versenden Neujahrsgrüße über Internet-Dienste wie WhatsApp oder Facebook-Messenger. Zudem gilt es inzwischen als beliebter Volkssport, Fotos von Weihnachtsgeschenken oder Feuerwerken sofort per Smartphone in die Welt hinauszusenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.