Internet & Web 2.0, News, zAufi
Schreibe einen Kommentar

Deutschlandfunk verabschiedet sich von Mittelwelle

Auf der Mittelwelle macht sich Funkstille breit - auch der deutschlandfunk hat sich nun hier verabschiedet. Foto: Heiko Weckbrodt

Auf der Mittelwelle macht sich Funkstille breit – auch der Deutschlandfunk hat sich nun hier verabschiedet. Foto: Heiko Weckbrodt

Köln, 1. Januar 2015. Er gehörte zu Zonen-Zeiten bei uns am Mittagstisch dazu wie die Tomatensoße auf die Makkaronis: der „Deutschlandfunk“ auf Mittelwelle. Mangels UKW-Empfang von Westradiosendern in Dresden brachte er uns das Korrektiv zu den DDR-Propagandanachrichten ins Haus, erzählte von fernen Bundeskanzlern, Präsidenten und Skandalministern. herrlich säuselnd und voller ätherischer Stör-Geräusche. Nun ist das endgültig vorbei: Ab heute sendet der Deutschlandfunk nicht mehr auf Mittelwelle, wie die Rundfunkanstalt aus Köln mitteilte.

DLF per Internet überall empfangbar

Die Hörerschar auf Mittelwelle sei offensichtlich stark geschrumpft, begründete Reinhard Deuscher, Leiter der Abteilung „Programmverbreitung“, diese Entscheidung. Anders als früher habe es bei Sende-Störungen auf Mittelwelle kaum noch Beschwerden gehagelt. Andererseits seit der Wartungsaufwand für die alte Technik groß, der Deutschlandfunk zudem in viel besserer Qualität auf UKW, DAB, DAB+ und hier im Internet empfangbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.