News
Schreibe einen Kommentar

Deutsche bestellen Medikamente zunehmend online

Solche Medikamentenpackungen werden mit der Kama-Technik hergestellt. Foto: Kama

Foto: Kama

Jeder 2. Internetnutzer kauft Medikamente im Netz

Berlin, 13. Oktober 2015. Der Online-Medikamentenhandel setzt sich in Deutschland in wachsendem Maße als Alternative zur Apotheke um die Ecke durch: Rund jeder zweite Internetnutzer (49 %) hat bereits Medikamente im Netz gekauft. Vor drei Jahren taten dies erst 30 % der Netznutzer. Dies haben Umfragen des Bitkom-Verbandes ergeben.

Auch Senioren nutzen inzwischen gern Arzneihandel im Netz

Demnach greifen besonders Senioren gerne auf Online-Apotheken zurück: Unter den 50- bis 64-Jährigen bestellen sogar schon 59 Prozent Medikamente online.

Medikamenten-Versandhandel ist seit 2004 in der Bundesrepublik erlaubt, allerdings nur durch speziell zugelassene Händler (erkennbar u.a. am EU-Logo). Insbesondere frei handelbare Medikamente sind im Netz oft preiswerter zu haben. Verschreibungspflichtige Arzneien unterliegen hingegen on- wie offline einer Preisbindung.

Kategorie: News

von

Heiko Weckbrodt hat Geschichte studiert, arbeitet jetzt in Dresden als Wirtschafts- und Wissenschaftsjournalist und ist Chefredakteur und Admin des Nachrichtenportals Oiger. Er ist auch auf Facebook, Twitter und Google+ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.