Astrophysik & Raumfahrt, News

Wasser auf dem Mars

Die dunklen Streifen auf diesem Fehlfarben-Bild vom Mars-Krater Hale deuten nach Ansicht der NASA-Analysten auf kürzlich geflossenes Wasser auf dem Mars hin. Abb.: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona

Die dunklen Streifen auf diesem Fehlfarben-Bild vom Mars-Krater Hale deuten nach Ansicht der NASA-Analysten auf kürzlich geflossenes Wasser auf dem Mars hin. Abb.: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona

NASA-Sonde findet Hinweise auf fließendes Wasser

Mars, 28. September 2015. Die NASA hat starke Hinweise darauf gefunden, dass es auf unserem Nachbarplaneten Mars flüssiges Wasser gibt. Wie die US-Raumfahrtbehörde mitteilte, geht dies aus Spektrometer-Bildern der Raumsonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ (MRO) hervor. Darauf deuten unter anderem Streifen auf Marsabhängen hin, die offensichtlich durch kürzlich geflossenes Wasser gebildet wurden, und stets verschwinden, wenn die Temperaturen auf der Planetenoberfläche fallen.

Die Visualisierung zeigt den neuen Mars-Rover "Curiosity" (Neugier), wie er mit seinem Roboterarm einen Mars-Brocken untersucht. Abb.: NASA

Die NASA hatte den Rover „Curiosity“ (Neugier) speziell für die Suche nach Lebensspuren auf dem Mars abgesetzt – bisher fand der Roboter aber keine eindeutige Hinweise. Vsualisierung: NASA

Roboter hat bisher aber kein Leben auf dem Mars entdeckt

Bisher war nur bekannt, dass früher Wasser auf dem Mars geflossen sein dürfte, auch gibt es Anhaltspunkte für Wassereis auf dem Roten Planeten. Die Forschergemeinde ist auch deshalb so erpicht auf Wasser-Nachweise, weil dies wiederum Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars geben könnte. Die Befunde dafür sind bisher allerdings noch dünn.