Wirtschaft

Sächsische Wirtschaft wächst um 1,7 %

Die Zuwächse des Bruttoinlandproduktes (BIP) in den Bundesländern im 1. Halbjahr 2015 im Vergleich. Abb.: AK VWGR

Die Zuwächse des Bruttoinlandproduktes (BIP) in den Bundesländern im 1. Halbjahr 2015 im Vergleich. Abb.: AK VWGR

Kamenz, 24. September 2015. Die sächsische Wirtschaft ist im ersten Halbjahr 2015 preisbereinigt um 1,7 Prozent gewachsen und hat sich damit spürbar dynamischer entwickelt als die ostdeutsche (+ 1,1 %) und die gesamtdeutsche Wirtschaft (+1,4 %). Das teilte das Statistische Landesamt in Kamenz heute mit und berief sich dabei auf Berechnungen des „Arbeitskreis es Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“.

Industrie war wieder mal das Zugpferd

Zugpferd des Wirtschaftswachstums in Sachsen war demnach wieder einmal die Industrie. Die besondere Dynamik im Freistaat dürfte durch die im ostdeutschen Vergleich stärkere industrielle und Export-Orientierung der hiesigen Wirtschaft zu erklären sein.

Zum Vergleich: Die Dresdner Außenstelle des ifo-Instituts hatte noch im Sommer ein Wachstum um 2 % für Sachsen im gesamten Jahr 2015 prognostiziert.