Internet & Web 2.0

Kitaplatz-Vermittlung in Coswig nun per Internet

Um freie Kita-Plätze in Coswig zu recherchieren, können Eltern nun das Internet-Portal Kivian nutzen. Abb.: BSF

Um freie Kita-Plätze in Coswig zu recherchieren, können Eltern nun das Internet-Portal Kivian nutzen. Abb.: BSF

Coswig, 21. September 2015. Auch die Stadt Coswig nahe Dresden setzt nun auf eine elektronische Vermittlung von Kita-Plätzen: Nach einer Testphase können Eltern über das Internetportal „KIVIAN“ passende Plätze in Krippen und Kindergärten suchen und reservieren.

System Kivian speziell für Coswig entwickelt – 15.000 Euro Startkosten

Frank Neupold. Foto: Stadtverwaltung Coswig

Frank Neupold. Foto: Stadtverwaltung Coswig

Das System sei eigens für Coswig von der Firma Lecos aus Leipzig entwickelt worden, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Entwicklungs- und Startkosten – inklusive Schulungen – bezifferte Coswigs Oberbürgermeister Frank Neupold (parteilos) auf 15.000 Euro, die jährlichen Betriebskosten auf zirka 6000 Euro. Dies sei „eine außerordentlich bürgerfreundliche Investition“, so Neupold, „denn die Coswiger Eltern können jetzt ihren Kita- oder Tagespflegeplatz online suchen und reservieren, sobald ihr Kind im Rathaus angemeldet ist“.

Weiterer Ausbau geplant

Ab 1. November werde auch das Christliche Kinderhaus der Caritas mit an Bord sein, dann seien „neben allen Coswiger Kitas und Tagesmüttern auch die in den städtischen Schulen integrierten Horte bei KIVAN zu finden“. Weitere Ausbaumodule seien geplant.

Kitaplatz online recherchierbar und reservierbar

Auf dem Portal müssen die Eltern zunächst Geburtsdatum und Betreuungsbeginn für ihr Kind eingeben und bekommen dann eine Liste geeigneter Kitas. Dort können sie weitere Details wie Öffnungszeiten, Konzept und Träger aufrufen, außerdem online prüfen, ob dort tatsächlich passende Plätze verfügbar sind und diese dann auch elektronisch reservieren. In unseren Stichprobentests reagierte das System zwar etwas zähe, konnte aber auch für einen raschen Betreuungsbeginn stets Angebote herausfischen.

Auch andere Städte in Sachsen wie Heidenau, Leipzig und Dresden hatten ähnliche internetgestützte Kita-Vermitllungsportale gestartet, allerdings mit unterschiedlichem Funktionsumfang und von unterschiedlichen Anbietern.