News, Wirtschaft

151 Azubis starten bei Volkswagen in Sachsen

Für sieben Mädchen und Jungen beginnt heute die Lehrzeit in der VW-Manufaktur in Dresden. Hier im Foto: Jens Schlender (Montageleiter), Robin Schwabe, Patrick Wolf, Sarah Schuster, Tobias Kalbas, Florian Häberlein, Zoé Hofmann, Tom Dubielczyk, Anja Rechenberger (Personalabteilung) und Andreas Michalzik (Standortleiter). Foto: Marie-Kristin Kalich, Volkswagen

Für sieben Mädchen und Jungen beginnt heute die Lehrzeit in der VW-Manufaktur in Dresden. Hier im Foto: Jens Schlender (Montageleiter), Robin Schwabe, Patrick Wolf, Sarah Schuster, Tobias Kalbas, Florian Häberlein, Zoé Hofmann, Tom Dubielczyk, Anja Rechenberger (Personalabteilung) und Andreas Michalzik (Standortleiter). Foto: Marie-Kristin Kalich, Volkswagen

Dresden, 1. September 2015. Insgesamt 1587 junge Frauen und Männer haben bundesweit heute ihre Berufsausbildungen beziehungsweise duale Studien bei Volkswagen begonnen, darunter 151 an den sächsischen Standorten in Chemnitz, Zwickau und Dresden. In der Gläsernen VW-Manufaktur in Dresden gingen zwei Mädchen und fünf Jungen an den Start – sie wollen Kfz-Mechatroniker werden.

Volkswagen beschäftigt in seinen sächsischen Werken reichlich 10.000 Mitarbeiter. Im Fahrzeugwerk Zwickau werden vor allem die Modelle Golf und Passat hergestellt, außerdem Karosserien für den Phaeton und den Bentley. Das Motorenwerk Chemnitz ist auf Benziner-Motoren spezialisiert, die Manufaktur Dresden baut vor allem Phaetons und Bentleys.