Spiele

Game of Thrones: Schicksalsstunde für Haus Forrester naht

Gared versucht ein WIldlings-Mädchen zu überzeugen, ihn zu einer geheimen Gruft des Nordens zu führen. Abb.: BSF

Gared versucht ein WIldlings-Mädchen zu überzeugen, ihn zu einer geheimen Gruft des Nordens zu führen. Abb.: BSF

Vorletzte Episode der Spiele-Reihe zur TV-Serie veröffentlicht

Für das Haus Forrester naht die Schicksalsstunde: Wird die Familie aus dem Norden, die einst so treu zu den Starks stand, im Bürgerkrieg von Westeros zermahlen oder kann sie sich behaupten? Werden diplomatische Listen reichen, um das Überleben zu sichern, oder muss der Lord von Ironrath sein Glück in der Schlacht suchen? In „A Nest of Vipers“, der vorletzten Episode der Adventure-Reihe zur TV-Serie „Game of Thrones“, dreht die Spieleschmiede „Telltale Games“ noch mal ordentlich am dramatischen Rad: Einer aus der Familie Forrester muss über die Klinge springen, im hohen Norden wetzen die Untoten heran und in Westeros’ Hauptstadt Königsmund verstrickt sich die Tochter der Familie immer tiefer in den Intrigensumpf zu Hofe.

Derweil wirbt Asher Forrester einen Söldnertrupp auf dem östlichen Kontinent Essos an, um seiner Familie in Westeros zu helfen. Abb.: BSF

Derweil wirbt Asher Forrester einen Söldnertrupp auf dem östlichen Kontinent Essos an, um seiner Familie in Westeros zu helfen. Abb.: BSF

Telltale lässt auch „die Guten“ fleißig über die Klinge springen

Wie schon in den vorherigen Episoden der Adventure-Reihe sparen die Story-Designer auch diesmal wieder nicht mit Blut, Sex und harten Wendungen – eben die Ingredienzien, für die die Fans auch die Bücher und die Fernsehserie so lieben. Was aber eben auch heißt: Das ist eine Spielereihe für Erwachsene, für Kinder könnte da manches etwas verstörend wirken. Und, wie schon für die früheren Episoden erwähnt: Spielerisch hält sich die Herausforderung in Grenzen. Man muss weder wie in einem klassischen Adventure besonders vertrackte Rätsel lösen, sondern bekommt im Kern eine vorgerenderte Story zu sehen, unterbrochen von geskripteten Kampfeinlagen und vor allem Entscheidungs-Dialogen (die wie das ganze Spiel Englisch sind, daher sind Basis-Englisch-Kenntnisse unerlässlich).

Werbevideo (Telltale):

Fazit: Dramatisch

Insofern ist die Spiele-Adaption von „Game of Thrones“ eher ein interaktiver Comicfilm als ein echtes Adventure – ist dafür aber ein dramaturgisch einfach klasse inszeniert. Die „Telltale“-Leute, die seinerzeit schon für eine Neuauflage der legendären „Monkey Island“-Abenteuer gesorgt und eine atmosphärisch dichte Spieleserie zur Zombie-TV-Serie „The Walking Dead“ aufgelegt hatten, verstehen in dieser Hinsicht ihr Handwerk. Wer die Fernsehserie und die Bücher mag, dem wird auch diese Adaption bestimmt sehr zusagen.

Autor: Heiko Weckbrodt

Game of Thrones: A Nest of Vipers“ (Episode 5 von 6), Interaktiver Comic/Adventure-Serie, gesamte Staffel auf Steam (für PC): 28 Euro, auch für Mac, XBox, PS3 u. 4, Android, iPad verfügbar, USK 16

 

Englisch summery

In the 5th episode of the adventure series “Game of Thrones” the events for the house Forrester become more and more dramatic: the goods are dying like flies and the undead are closing. Fans of Game of Thrones will like “A Nest of Vipers”.