Medizin & Biotech, News

Modernes Herzlabor in Leipzig eröffnet

Abb.: hw

Abb.: hw

Helios investierte 5,5 Millionen Euro

Leipzig, 1. Juni 2015. Die Helioskliniken haben heute in Leipzig ein 5,5 Millionen Euro teures Herzlabor eröffnet. Dabei handelt es sich laut Angaben des Trägers und des Freistaates Sachsen um eines der weltweit leistungsfähigsten Labore dieser Art.

Bis zu 6000 Eingriffe pro Jahr

Das sogenannte EPU-Labor am Herzzentrum Leipzig verfüge u.a. über einen Magnetresonanztomographen (MRT) für die schnelle und schonende Diagnostik von Herzrhythmusstörungen, könne spezielle Katheterverfahren, Herzschrittmacher und Defibrillatoren einsetzen, teilte das sächsische Sozialministerium mit. In dem Labor arbeiten 150 Mitarbeiter, darunter 13 Oberärzte, im Zwei-Schicht-Betrieb. Dies ermögliche bis zu 6000 Eingriffe pro Jahr.