Internet & Web 2.0, News

Netze von O2 und E-Plus verschmolzen

O2 und E+ haben ihre Netze zusammengelegt. Abb.: Telefonica

O2 und E+ haben ihre Netze zusammengelegt. Abb.: Telefonica

München, 21. Mai 2015. Die UMTS-Netze der Mobilfunkanbieter O2 und E-Plus in Deutschland sind nun zusammengelegt. Das hat Eigentümer „Telefonica Deutschland“ nun mitgeteilt. Damit komme das gemeinsame Netz nun auf eine UMTS-Abdeckung von 90 % (gemessen an der erreichbaren Bevölkerung).

Derweil treibe Telefonica auch den Ausbau seiner Netze für den schnelleren Datenübertragungsstandard LTE voran, hieß es aus der Unternehmenszentrale in München. Bis Ende 2015 wolle man eine LTE-Abdeckungsrate von 75 % erreichen.

Der spanische Telekommunikations-Konzern „Telefonica“ hatte über seine Deutschlandtochter im vergangenen Jahr E-Plus übernommen und mit O2 fusioniert. Damit ist der größte deutsche Mobilfunkanbieter entstanden. Beide Einzelnetze galten in der Vergangenheit im Vergleich zur Konkurrenz (Telekom und Vodafone) in Deutschland als eher schwach ausgebaut. hw