News, Wirtschaft

Mehr Jobs in deutscher Industrie

Industrie Zahnrad. Abb.: Heiko Weckbrodt

Abb.: Heiko Weckbrodt

Wiesbaden, 15. Mai 2015. Die gute wirtschaftliche Lage sorgt für mehr Jobs in der deutschen Industrie: Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, waren im Verarbeitenden Gewerbe im März 2015 rund 5,3 Millionen Männer und Frauen beschäftigt. Das entspricht einem Zuwachs um zirka 63.000 Beschäftigte bzw. 1,2 %.

Verantwortlich dafür dürfte vor allem die günstige wirtschaftliche Gesamtentwicklung und die gute Auftragslage in der Industrie sein – wobei in letzter Zeit die Auslandsgeschäfte etwas schwächeln, sich dafür aber die Binnennachfrage gut entwickelt.

Nach Angaben der Bundesstatistiker legten insbesondere Elektronik- und IT-Wirtschaft (3,5 % mehr Beschäftigte), Automobilsektor (+2,6 %) und Metallbranche (+2,3 %) zu. Hinweis: Das Statistische Bundesamt berücksichtigt nur Unternehmen mit mindestens 50 Beschäftigten in seinen Übersichten. hw