News, Wirtschaft

PCs werden 10 % teurer

Der Mino-Computer Brix Pro passt zwar nicht in die Jackentasche, aber ohne weiteres ins Handgepäck. Foto: Heiko Weckbrodt

Foto: Heiko Weckbrodt

Egham, 29. April 2015: In diesem Jahr werden sich Personalcomputer (PCs) in Europa und Japan um zehn Prozent verteuern. Das hat das Marktforschungs-Unternehmen Gartner prognostiziert.

Hintergrund: Die – oft in Dollar abrechnenden – PC-Hersteller wollen damit den Wertverfall des Euro und des japanischen Yen im Verhältnis zur US-Währung ausgleichen. Teilweise werden die Unternehmen auch PCs mit geringerer Ausstattung verkaufen, um die Preise konstant zu halten, sind die Analysten überzeugt. Dieser Effekt dürfte auch weitere Elektronik-Warensortimente treffen. hw