Internet & Web 2.0, News

Solarwatt Dresden will mit Batteriespeicher Maßstäbe setzen

Solarwatt-Chef Detlef Neuhaus erwartet einen zweiten Solarboom in Deutschland - der werde allerdings vom Markt und nicht von Einspeise-Vergütungen getrieben sein. Foto: Heiko Weckbrodt

Solarwatt-Chef Detlef Neuhaus erwartet einen zweiten Solarboom in Deutschland. Foto: Heiko Weckbrodt

Energiespeicher für Messepreis nominiert

Dresden/München, 22. April 2015: Solarwatt Dresden will auf der Fachmesse „Intersolar 2015“ im Juni im München einen neuen Energiespeicher vorstellen, der nach Unternehmensangaben „neue Maßstäbe“ setzen soll. Dabei handelt es sich um ein Batteriesystem namens „MyReserve“ für Privathaushalte und Kleinbetriebe, die Strom mit Photovoltaik-Modulen erzeugen.

Laut Solarwatt ist der Batteriespeicher für den Messe-Preis „ees AWARD 2015“ nominiert. Die Entwicklung habe mehrere Jahre gedauert.

Der Dresdner Solarmodul-Hersteller „Solarwatt“ war Mitte 2012 knapp an einer Pleite vorbeigeschlittert, wurde dann aber durch BMW-Milliardär Stefan Quandt gerettet. Seitdem hat sich das Unternehmen stärker als Systemanbieter profiliert. hw