News, Spiele

Computerspielpreis für Lords of the Fallen

Harkyn aus "Lords of the Fallen". Abb.: CI Games

Harkyn aus „Lords of the Fallen“. Abb.: CI Games

Deck 13 wieder siegreich / „This War of Mine“ bestes internationales Spiel

Berlin, 21. April 2015: Das Action-Adventure „Lords of the Fallen“ von „Deck 13“ hat den diesjährigen Deutschen Computerspielpreis gewonnen. Das Frankfurter Studio hatte mit seinen Adventures bereits in den vergangenen Jahren wiederholt Computerspiel-Preise eingeheimst.

Hätten wir nur unsere Antibiotika weggegeben: Katja ist gestorben. Abb.: BSF

Hätten wir nur nicht unsere Antibiotika weggegeben: Katja ist gestorben. Auszug aus „This War of Mine“. Abb.: BSF

In der neuen Kategorie „Bestes internationales Spiel“ setzte sich „This War of Mine“ durch. Die außergewöhnliche Simulation von den „11bit Studios“ zeigt eindrucksvoll die Folgen von Kriegen für die Zivilbevölkerung.

Auch ostdeutscher Preisträger dabei

Auch ein ostdeutscher Preisträger ist unter den Prämierten: Als bestes Jugendspiel erkor die Jury das Labyrinth-Puzzlespiel „TRI: Of Friendship and Madness“ von „Rat King Entertainment“ aus Halle. hw

Werbung

Kategorie: News, Spiele

von

Heiko Weckbrodt hat Geschichte studiert, arbeitet jetzt in Dresden als Wirtschafts- und Wissenschaftsjournalist und ist Chefredakteur und Admin des Nachrichtenportals Oiger. Er ist auch auf Facebook, Twitter und Google+ zu finden.