Medizin & Biotech, News

24 Millionen € für Übergewichts-Forschung in Leipzig

Ein Adipositas-Patient lässt sich von einem Mediziner in Leipzig beraten. Foto: IFB Adipositas

Ein Adipositas-Patient lässt sich von einem Mediziner in Leipzig beraten. Foto: IFB Adipositas

Leipzig, 20. April 2015: Das Adipositas-Forschungszentrum der Uni Leipzig bekommt vom Bund 24 Millionen Euro, um die Ursachen und Folgen vom starkem Übergewicht (Adipositas) von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen weiter untersuchen zu können. Das teilte die Universität Leipzig mit.

Die Förderzusage des Bundesforschungsministeriums soll das „Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum Adipositas-Erkrankungen“ für zunächst weitere fünf Jahre finanzieren. Das Zentrum wurde 2010 gegründet, insgesamt forschen rund 50 Wissenschaftler und Ärzte für die Einrichtung. hw