Ausflugstipp, Dresden-Lokales

Oigers Ostertipps: Spiel und Spaß mit den Kindern in Dresden

Zu Ostern lockt das Verkehrsmuseum nicht nur mit historischen Loks, sondern auch mit einem Kinderprogramm - eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Foto: Peter Weckbrodt, Montage: hw

Zu Ostern lockt das Verkehrsmuseum nicht nur mit historischen Loks, sondern auch mit einem Kinderprogramm – eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Foto: Peter Weckbrodt, Montage: hw

Wenns nicht hagelt: Ab in den Großen Garten

Dresden, 2. April 2015: Ostern ist wie Weihnachten ein Fest für die ganze Familie ist. Und da das A und O natürlich das obligatorische Ostereiersuchen durch die lieben Kleinen ist, schickt der Oiger Euch diesmal in den Großen Garten in Dresden. Dort gibt es geeignete Eierverstecke ohne Ende. Sind diese erst mal entdeckt, sollte die ganze Familie sich den Fahrspaß mit der Parkeisenbahn gönnen. Bei ihr beginnt Ostern die Fahrsaison. Nach der feierlichen Streckenfreigabe auf dem Hauptbahnhof an der Gläsernen Manufaktur lädt Maskottchen Parkolino am Gründonnerstag 15 Uhr zur ersten Rundfahrt über den 5,6 Kilometer langen Rundkurs ein. Von Karfreitag bis Ostermontag wird dann von 10 bis 18 Uhr gefahren.

Wenn das Wetter mitspielt, kann man im Großen Garten Ostereier-Suche und Parkeisenbahn-Ausflug gut miteinander verbinden. Foto: Parkeisenbahn Dresden

Wenn das Wetter mitspielt, kann man im Großen Garten Ostereier-Suche und Parkeisenbahn-Ausflug gut miteinander verbinden. Foto: Parkeisenbahn Dresden

Schlechtwetter-Variante: QR-Ostercodes im Verkehrsmuseum suchen

Spielt Petrus wettermäßig aber gar nicht richtig mit, könnte es alternativ zum Großen Garten ins Verkehrsmuseum gehen. Dort gibt es vom 2. bis 11. April täglich von 10 bis 18 Uhr eine Osterbastelaktion. Geschickte Hände gestalten rollende Osterhasen, bunte Osterkörbchen und Eierbecher. Mit dem Smartphone der Eltern – oder auch dem eigenen – ausgerüstet, geht’s anschließend zur QR-Ostersuche quer durchs Verkehrsmuseum. Aufzuspüren sind Osterhasen und Ostereier, die mit einem Pixelcode versehen und einzuscannen sind. Es sind möglichst mehrere der sechs Verstecke zu entdecken. An der Museumskasse winkt dann eine Erfolgsprämie.

Zwischen 10 und 18 Uhr können Kinder im Verkehrsmuseum rollende Osterhasen, bunte Osterkörbchen und Eierbecher basteln. Foto: Verkehrsmuseum Dresden

Zwischen 10 und 18 Uhr können Kinder im Verkehrsmuseum rollende Osterhasen, bunte Osterkörbchen und Eierbecher basteln. Foto: Verkehrsmuseum Dresden

Ein Familienerlebnis ist und bleibt die 325 m2 große Modelleisenbahnanlage in Spur 0. 24 Dampf-, Diesel- und Elektroloks rollen um die Wette durch die Modelllandschaft. Gründonnerstag wird 16 Uhr, Karfreitag 11 Uhr und die drei folgenden Tage 11, 14 und 16 Uhr gefahren.

Haben die lieben Kleinen dann noch nicht genug, werden sie in den Verkehrsgarten, in den Kindertreff, ins Experimentierfeld „Reibung“ oder gar zum Helikopter geschickt. Autor: Peter Weckbrodt

Kategorie: Ausflugstipp, Dresden-Lokales

von

[caption id="attachment_67607" align="alignleft" width="117"]Peter Weckbrodt. Foto: IW Peter Weckbrodt. Foto: IW[/caption]Peter Weckbrodt hat ursprünglich Verkehrswissenschaften studiert, wohnt in Dresden und ist seit dem Rentenantritt journalistisch als freier Mitarbeiter für den Oiger und die Dresdner Neuesten Nachrichten tätig.