Allgemein

In eigener Sache: Neues Oiger-Layout

Der Computer-Oiger ist nur einer von Hunderten Bloggern in Dresden. Foto: Ronny Siegel

Heiko Weckbrodt äugt. Foto: Ronny Siegel

Liebe Leser!

Vielen Stammlesern ist es zweifellos schon aufgefallen, dass der „Oiger“ jetzt in neuer Optik daher kommt. Nach fast vier Jahren war es nun wohl fällig: Unser Nachrichtenportal hat ein neues Layout bekommen, das sich mehr an die heutigen Magazin-Sehgewohnheiten anlehnt.

Zu den auffälligsten Neuerungen gehört sicher auch die großformatige Dia-Show ganz oben, in der ausgewählte Tagesthemen mit einem großen Foto präsentiert werden. (Wieder gestrichen – sind zuviele Leser abgesprungen).

Außerdem haben wir die Oiger-Berichte nun auf der Startseite in Themenblöcken wie „Wirtschaft“, „Forschung“, „Bücherkiste“, „Filme“ und „Spiele-Rezensionen“ zusammenfasst, damit all jene, die Artikel ganz über bestimmte Themen suchen, schneller zum Ziel kommen.

Wer dennoch die klassische Blog-Ansicht mit einem chronologisch geordneten Hauptnachrichten-Strom in der Mitte bevorzugt, kann auf diese Ansicht über den Menüpunkt „News“ im Hauptmenü oben links umschalten.

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Oiger-Design und sind gespannt auf Eure Meinung dazu.

Heiko Weckbrodt, Oiger-Admin und Chefschreiber