Bücherkiste, News

Mangas in Deutschland immer beliebter

"Attack on Titan" von Hajime Isayama gehört in Deutschland zu den beliebtesten Manga-Taschenbüchern. Foto: Carlsen-Verlag

„Attack on Titan“ von Hajime Isayama gehört in Deutschland zu den beliebtesten Manga-Taschenbüchern. Foto: Carlsen-Verlag

Die Umsätze mit den japanischen Comics legen um 15 % zu

Leipzig, 10. März 2015. In ihrem Heimatland Japan sind sie ein Riesenmarkt, aber auch in Deutschland erfreuen sich „Mangas“ inzwischen wachsender Beliebtheit: Im vergangenen Jahr wuchsen die Umsätze mit den japanischen Comics in der Bundesrepublik um 15 Prozent, seit dem Jahr 2010 legten sie sogar um 58 Prozent zu. Das hat die „Entertainment“-Sparte der „Gesellschaft für Konsumforschung“ (GfK) heute im Vorfeld der Leipziger Buchmesse (12.-15. März 2015) mitgeteilt.

Die meistverkauften Mangas 2014 stammten aus der Feder von Hajime Isayama. „Die ersten beiden Bände seiner Reihe ,Attack on Titan’ führten in Deutschland und Österreich die Manga-Jahreshitliste an“, hieß es von der GfK.

Manga-Convention auf der Buchmesse

Die Manga- und Comic-Convention ist seit dem Jahr 2014 fester Teil der Leipziger Buchmesse. Die spricht vor allem ein jüngeres Publikum an und hat ihren besonderen Schauwert durch die Cosplay-Wettbewerbe, bei denen sich Fans wie die Helden aus japanischen Mangas und Animes verkleiden. Ein Schwerpunktthema werden in diesem Jahr auf den Convention in Halle 1 Comics aus Israel sein. hw