Hardware, News, Software, Wirtschaftspolitik

China streicht wegen NSA-Schnüffelei US-Hightech von Einkaufslisten

Abb.: Apple

Abb.: Apple

Reuters: Cisco, Apple und Intel-Tochter McAfee betroffen

Peking, 26. Februar 2015: Die chinesische Regierung hat diverse US-Hightechmarken von der Einkaufsliste für den staatlichen Bedarf gestrichen, berichtet die Nachrichtenagentur „Reuters“. Betroffen seien unter anderem der Netzwerkausrüster „Cisco“ sowie Apple und die Intel-Tochter „McAfee“, die auf Sicherheitssoftware spezialisiert ist.

Die Chinesen wollen damit anscheinend die eigene Hochtechnologie-Industrie vor westlicher Konkurrenz abschirmen, interpretierte „Reuters“ unter Berufung auf ungenannte Branchen-Insider diesen Schritt. Andererseits habe die Regierung die Nase voll von den Schnüffelpraktiken des US-Geheimdienstes NSA. Auslöser könnten die jüngeren Berichte über mutmaßlich eingebaute Geheimdienst-Hintertüren in der US-Technik sein. hw