News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Neuer Kodex untersagt Werbeanrufe sonntags und in der Frühe

Callcenter-Agenten und andere telefonische Werber sollen laut Bitkom-Kodex Werbeanrufe in aller Frühe künftig unterlassen. Foto: Bitkom

Callcenter-Agenten und andere telefonische Werber sollen laut Bitkom-Kodex Werbeanrufe in aller Frühe künftig unterlassen. Foto: Bitkom

Telekom, Vodafone und Kabel Deutschland wollen mitmachen

Berlin, 13. Februar 2015: Künftig soll es sonntags sowie in aller Frühe oder spätabends keine Werbe-Anrufe mehr geben. Das sieht ein Telefonkodex für Telefon-Marketing vor, den nun der deutsche Digitalwirtschafts-Verband „Bitkom“ in Berlin vorgelegt hat. Es handelt sich dabei allerdings um kein Gesetz, sondern um eine freiwillige Selbstverpflichtung. Laut Bitkom haben aber die Telekom sowie Vodafone und Kabel Deutschland zugesagt, dem Kodex zu folgen.

Jährlich über 25.000 Beschwerden wegen Telefonwerbung

„Wir wollen mit diesem Branchenstandard Maßstäbe setzen, um die Zahl der Beschwerden über lästige Anrufe zu reduzieren“, erklärte Bitkom-Bereichsleiter Markus Altvater. Pro Jahr gehen in Deutschland zirka 25.000 Beschwerden über telefonische Werbung bei der zuständigen Bundesnetzagentur ein. Die Behörde hatte daraufhin die deutschen Wirtschaftsverbände, deren Mitglieder Telefon-Werbung betreiben oder beauftragen, damit beauftragt, sich auf Richtlinien für Werbeanrufe zu verständigen.

Ping-Lockanrufe sollen tabu sein

Für die informations- und kommunikationstechnologischen Unternehmen hat nun eben der Bitkom solch einen Kodex erarbeitet. Dieser sieht beispielsweise vor, dass Werbeanrufe werktags nur zwischen 8 und 20 Uhr, sonnabends lediglich zwischen 9 und 18 Uhr und sonntags überhaupt nicht zulässig sind – es sei denn, der Endkunde wünscht ausdrücklich eine andere Zeit. Zudem sollen sogenannte „Ping-Anrufe“ gebannt werden, bei denen Vermarkter das Telefon absichtlich nur kurz klingeln lassen, um den Adressaten zu kostenpflichtigen Rückrufen zu animieren. Auch dürfen die Telefonwerber laut Kodex ihre Rufnummern nicht unterdrücken, so dass der Angerufene auch die Chance hat, das anrufende Unternehmen zu identifizieren. Der vollständige Kodex kann hier eingesehen werden. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.