News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Mehr Tablets und Smartphones unterm Weihnachtsbaum

Der Handel hat im Weihnachtsgeschäft 2014 etwas mehr Umsatz mit Hightech-Geschenken gemacht. Foto: Bitkom

Der Handel hat im Weihnachtsgeschäft 2014 etwas mehr Umsatz mit Hightech-Geschenken gemacht. Foto: Bitkom

Insgesamt leichtes Umsatzplus für Elektronikhandel im Weihnachtsgeschäft

Berlin, 23. Dezember 2014: Das diesjährige Weihnachtsgeschäft hat dem deutschen Elektronikgeräte-Handel ein leichtes Umsatzplus beschert. Das hat der Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin mitgeteilt. Besonders gefragt waren Tablettrechner (Tablets) und Computertelefone (Smartphones), aber auch hochauflösende „Ultra HD“-Fernseher.

Auch Sound-Aufmotzer und Musik-Funksender gefragt

Gefragt waren aber auch „Soundbars“, die den Klang von Fernsehern verbessern, Vielraum-Audiosysteme, die Musik drahtlos in mehrere Räume verteilen, und erstmals auch Fitness-Tracker, die Schritte zählen und den Puls messen.

Bitkom: Markt verschiebt sich zu computergestützter Unterhaltungselektronik

„Die Verschiebung des Marktes von der klassischen Unterhaltungselektronik hin zu IT-Produkten setzt sich fort“, meinte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Smartphones und Tablet-Computer mit dem richtigen Zubehör ersetzen immer häufiger andere, monofunktionale Geräte.“

Jeder Zweite kauft Geschenke im Netz

Ein weiterer Trend: Mehr und mehr Deutsche kaufen Weihnachtsgeschäfte im Internet. Laut einer Bitkom-Umfrage bestellte fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) die Präsente diesmal im Netz. Insgesamt waren das 33 Millionen Online-Geschenkekäufer, ein viertel mehr als im Vorjahr. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.