News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Talfahrt für Unterhaltungselektronik abgebremst

Hochwertige Digitalkameras gehen weiter gut - doch der Markt für billige Kompaktkameras sackt zusammen. Foto: Bitkom

Hochwertige Digitalkameras gehen weiter gut – doch der Markt für billige Kompaktkameras sackt zusammen. Foto: Bitkom

2015 „nur“ noch 3,3 % Umsatzminus mit Fernseher, Digi-Cams & Co. erwartet

Berlin, 16. Dezember 2014: Im Jahr 2015 wird der Umsatz mit Fernsehern, Musikanlagen, Spielekonsolen, Digitalkameras und anderer Unterhaltungselektronik in Deutschland voraussichtlich um 3,3 Prozent auf dann 10,2 Milliarden Euro sinken. Das hat der „Bitkom“ in Berlin angekündigt. Dabei stützt sich der deutsche Hightech-Verband auf Marktprognosen seines Tochterinstituts „European Information Technology Observatory“ (EITO). „Die rasante Talfahrt aus dem Jahr 2013, als die Umsätze um fast 15 Prozent eingebrochen sind, ist damit zwar noch nicht ganz gestoppt, hat sich allerdings deutlich abgeschwächt“, schätzte der Verband ein.

Musikanlagen und gute Digicams legen leicht zu, Kompaktkameras dagegen im Sinkflug

Während sich Musikanlagen und hochwertige Digital-Kameras sogar besser als früher verkaufen, stehen besonders die billigen Kompaktkameras unter Druck: Weil immer mehr Bundesbürger Smartphones (Computertelefone) mit guten eingebauten Kameramodulen haben, knipsen sie damit und kaufen sich gar nicht erst Kompakt-Cams. Größter Umsatzbringer in der Unterhaltungselektronik sind mit 44 Prozent Anteil aber immer noch Flachbild-Fernseher. Dort erwartet der Bitkom einen nur noch leichten Umsatzrückgang um 1,5 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro für das Jahr 2015. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.