Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Jeder Zehnte spendet per Online-Zahlknopf

Um das Spenden zu vereinfachen, installieren inwischen viele Hilfsorganisationen elektronische Spendenknöpfe auf ihren Netzseiten. Foto: Bitkom

Um das Spenden zu vereinfachen, installieren inwischen viele Hilfsorganisationen elektronische Spendenknöpfe auf ihren Netzseiten. Foto: Bitkom

Berlin, 11. Dezember 2014: Die Sofortspende per Mausklick etabliert sich neben der klassischen Überweisung: Jeder zehnte deutsche Internet-Nutzer gibt seinen Obolus über Spendenknöpfe, die direkt in die Internetseiten vieler Hilfsorganisationen und gemeinnützigen Projekte integriert sind. Das ergab eine repräsentative Umfrage von „Bitkom Research“.

Elektronische Spendenknöpfe setzen oft auf „PayPal“-System

Anders als bei der klassischen Bank-Überweisung entfällt bei solchen Online-Spendenknöpfen meist die umständliche Eingabe elend langer Kontonummern: Die Geber tragen nur Name, Adresse und Betrag ein, bezahlt wird dann zum Beispiel über den Verrechnungsdienst „PayPal“. Viele elektronische Spendenknöpfe auf Internetseiten unterstützen aber auch Zahlungen per Kreditkarte oder Sofortüberweisung. Dann ist allerdings der Ausfüllaufwand etwas größer. Quittungen können die Spender meist per E-Mail anfordern, betonte der Hightech-Verband „Bitkom“, der die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.