Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Jeder zweite Deutsche kauft Weihnachtsgeschenke im Internet

Foto: mobile.de

Foto: mobile.de

Anteil der Online-Shopper gestiegen

Berlin, 2. Dezember 2014: Es mutet schon ein wenig verblüffend an: Die Innenstadt mit ihren Geschäften ist derzeit (subjektiv gefühlt) voller als in der Vorweihnachtszeit 2013, der Präsenzhandel berichten über viele Kaufwillige – und doch wollen gleichzeitig immer mehr Menschen Weihnachtsgeschenke im Internet einkaufen. Fast jeder zweite Deutsche über 14 Jahren, so hat eine repräsentative Umfrage von „Aris“ und „Bitkom Research“ ergeben – möchte in diesem Jahr Geschenke online kaufen. Damit ist der Anteil der Online-Weihnachts-Shopper im Vergleich zum Vorjahr von 38 auf 48 Prozent gestiegen.

Dennoch Retrotrend zum Präsenzhandel?

Dass Präsenz- wie auch Online-Handel höhere Nachfrage spüren, mag daran liegen, dass die Deutschen in diesem Jahr insgesamt mehr in Weihnachtsgeschenke investieren. Oder vielleicht stimmt es doch, wie jüngst gelegentlich behauptet, dass es tatsächlich wieder eine Art Retro-Trend gibt: Die potenziellen Kunden nutzen demnach Online-Shops erst für die Geschenkeauswahl und den Preisvergleich und gehen dann doch zum Händler um die Ecke, wenn der halbwegs preislich konkurrenzfähig ist.

Bitkom: Für Geschenkekauf ist Internet ideal

Tobias Arns vom Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin ist derweil überzeugt: „Für den Geschenkekauf ist das Internet ideal. Im Gegensatz zu überfüllten Innenstädten bieten Online-Shops hohen Komfort und vor allem einen einfachen Preisvergleich.“ Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.