Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Sachsens Hightech-Branche startet eigenes Job-Portal im Netz

Abb.: BSF

Abb.: BSF

SilSax-„Stellenticket“ angelt nach Akademikern und Azubis für Chipfirmen und Institute

Dresden, 1. Oktober 2014: Wegen des starken Fachkräfte-Bedarfs will die sächsische Hightech-Branche nicht länger mehr nur auf Angebote vom Arbeitsamt und Initiativ-Bewerber warten, sondern hat gemeinsam mit der Berliner TU-Ausgründung „Stellenticket“ eine eigene Job-Börse im Internet insbesondere für akademische Bewerber und Azubis gestartet. Das teilte der sächsische Technologieverband „Silicon Saxony“ (SilSax)heute in Dresden mit.

Hoher Fachkräfte-Bedarf am Standort

„Die Gewinnung von gut ausgebildeten Fachkräften ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Hightech-Standort Silicon Saxony“, betonte SilSax-Vizepräsidentin Gitta Haupold . „Außerdem haben viele Unternehmen in unserem Netzwerk einen hohen Bedarf.“

Verbands-Unternehmen können auf dem Portal vergleichsweise preisgünstig Stellenanzeigen schalten, hieß es von SilSax. Potenzielle Bewerber wiederum sollen auf dem Portal besonders leicht passende Stellen finden – sei es durch Sparten-, Karten-, oder Profil-Suche. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.