News, Software
Schreibe einen Kommentar

iOS 8: iPhone überwacht künftig Gesundheit

Die neue Fitness-App. Abb.: Apple

Die neue Fitness-App. Abb.: Apple

Apple gibt neue Betriebssystem am 17. September frei

Cupertino, 9. September 2013: Die iPhones werden künftig zu Gesundheits-Wächtern: Mit dem neuen Betriebssystem iOS 8, das Apple ab dem 17. September 2014 zum kostenlosen Download anbieten will, wird eine „Health App“ serienmäßig integriert, die den Telefonbesitzern ihre Fitness- und Gesundheitsdaten ständig vor Augen führt. Apples App soll auch dafür sorgen, dass Gesundheits- und Fitness-Apps anderer Anbieter untereinander Daten austauschen und – wenn der Nutzer dies genehmigt – diese Informationen auch an den Hausarzt weiterleiten.

Familie kann eBücher und Apps mitnutzen

Darüber hinaus wird iOS 8 eine Familien-Freigabe einführen, wie Apple heute in Cupertino ankündigte: Kauft zum Beispiel Papa ein eBuch oder eine App im iTunes-Laden, können bis zu sechs Familienmitglieder diese Bücher und Programme auf ihren eigenen iOS-Geräten mitnutzen. Außerdem soll das neue „HomeKit“ Lichter, Thermostate, Türschlösser, Garagentore und andere Haushalts-Geräte daheim vernetzen. Weitere Neuerungen sind eine verbesserte Bildersuche und -bearbeitung und eine engere Verzahnung von Apple-Geräten untereinander: Unterbrochene E-Mail-Entwürfe vom iPhone können dann zum Beispiel am Mac weiterbearbeitet werden. Auch soll die iPhone-interne Suche „Spotlight“ zusätzlich Wikipedia-Einträge zum Thema anzeigen.

Künftig Sprach- und Videoaufnahmen in Kurznachrichten

Zudem versucht Apple, bei Multimedia-Nachrichten mit der „WhatsApp“-Konkurrenz gleichzuziehen: So können in iMessages nun per Fingertipp Sprach- und Videoaufnahmen eingefügt werden. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.