Astrophysik & Raumfahrt, News
Schreibe einen Kommentar

Asteroiden-Aufprall im Weltall

Künstlerische Visualisierung des Asteroiden-Unfalls beim Stern "NGC 2547-ID8". Visualisierung: NASA

Künstlerische Visualisierung des Asteroiden-Unfalls beim Stern „NGC 2547-ID8“. Visualisierung: NASA

Sternbild Segel, 29. August 2014: Der Kosmos gibt sich alle Mühe, „Spitzer“ regelmäßig spektakuläre Shows zu bieten. Diesmal hat das Weltraumteleskop eine Explosion im Sternbild „Segel“ aufgenommen: Um einen 1200 Lichtjahre von uns entfernten Stern mit der Katalognummer „NGC 2547-ID8 sind laut NASA zwei riesige Asteroiden zusammengestoßen, möglicherweise ist auch ein großer Brocken auf einen Protoplaneten eingeschlagen und hat eine enorme Staubwolke erzeugt. Ein ähnlicher Einschlag auf die junge, noch nicht voll erstarrte Erde hat wahrscheinlich vor Millionen Jahren auch unseren Mond in den Erdorbit geschleudert.

Spitzer hat möglicherweise Planeten-Geburt fotografiert

Die NASA-Experten vermuten nun, dass die Infrarotkameras von „Spitzer“ die Geburt eines Planeten in weiter Ferne aufgenommen haben. Da das Infrarot-Licht aber 1200 Jahre gebraucht hat, um zur Erde zu gelangen, ist es indes für Glückwunschkarten etwas zu spät.

Einschläge könnten wichtige Rolle bei Planetengenese spielen

Viele Astronomen nehmen an, dass Asteroiden-Einschläge eine wesentliche Rolle bei der Genese von Planeten gespielt haben könnten. Denn um junge Sterne dreht sich oft eine Gas-Staub-Scheibe, die mit der Zeit „Klumpen“ gebildet hat, aus denen dann die Planeten entstanden sein könnten. Asteroiden könnten diese „Klumpenbildung“ ausgelöst oder gefördert haben.

Auch andere kosmische Wanderer wohl bedeutsam für Planeten-„Biografien“

Auch später haben kosmische Wanderer möglicherweise die „Biografie“ der Erde und anderer Planeten in die eine oder andere Richtung gelenkt: Gängige Thesen besagen, dass Kometen-Einschläge erst die Zutaten für das Leben auf unseren Heimatplanten gebracht haben. Die Raumsonde „Rosetta“ geht dieser Annahme derzeit nach und will demnächst ein Landemodul auf einem Kometen absetzen, um nach Wasser und dergleichen zu suchen. Autor: Heiko Weckbrodt

English Summary:

Space telescope „Spitzer“ watched a cosmic collision of Asteroids near a star about 120 light years far from earth. Astronomer believe: This could be a picture of the genesis of a new planet or a moon.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.