News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

„Bioshock“: Big Daddy trampelt aufs iPhone

Logo: 2K

Logo: 2K

Rapture, 4. August 2014: In den nächsten Wochen wird es ein Wiedersehen mit den polternden Big Daddies und wimmernden Little Sisters der Unterwasser-Stadt „Rapture“ geben: Wie „2K“ heute mitteilte, wird der erste Teil der Action-Reihe „Bioshock“ noch im Verlaufe dieses Sommers als Spiele-App für iPad und iPhone veröffentlicht.

Schräge Abenteuer in der Steampunk-Stadt Rapture

Zur Erinnerung: „Bioshock 1“ erschien 2007 zunächst als PC-Spiel und eroberte sich wegen seiner elaborierten Story und seinem grusligen Steampunk-Jugendstil-Design bald eine breite Fan-Gemeinde. Erzählt werden darin aus der Ich-Perspektive die Abenteuer eines ominösen Helden, der 1960 mit einem Flugzeug über dem Atlantik abstürzt und die weitgehend zerstörte Unterwasserstadt Rapture entdeckt. Die wurde einst von dem exzentrischen Unternehmer Ryan als hyperkapitalistische Gegenwelt zum „verweichlichten“ Amerika gebaut, dann allerdings von genetisch „aufgewerteten“ Mutanten überrannt.

Entwicklerstudio inzwischen aufgelöst

Bioshock fand zwei Fortsetzungen, von denen die letzte – „Bioshock Infinite“ – wohl eines der besten Computerspiele der letzten Jahre war. Das Entwicklerstudio „Irrational Games“ hat sich inzwischen aufgelöst. Autor: Heiko Weckbrodt

Zum Weiterlesen:

Hackt ihr Krähen, hackt: „Bioshock Infinite im Test“

Das gar traurige Ende von Elisabeth und Booker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.