News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Smartphone ist vor allem eine Knipse

iPhone-Kamera mit LED-Blitz. Abb.: Apple

iPhone-Kamera mit LED-Blitz. Abb.: Apple

100 % aller Computertelefon-Besitzer fotografieren mit dem Telefon

Berlin, 18. Juli 2014. Wenn es neben dem Telefonieren einen ultimativen Einsatzzweck von Computertelefonen (Smartphones) gibt, dann Knipsen: Inzwischen gibt es keine Smartphone-Besitzer mehr, die mit ihrem Mobiltelefon nicht fotografieren, wie eine „Aris“-Umfrage unter 1004 Bundesbürgern im Auftrag des Hightech-Verbandes „Bitkom“ gezeigt hat.

Smartphone immer dabei

„Mittlerweile erzeugen viele Smartphone-Kameras qualitativ hochwertige Fotos“, erklärt sich Bitkom-Experte Timm Hoffmann dieses 100-%-Ergebnis. „Das Smartphone ist immer griffbereit, weshalb in praktisch jeder Situation ein Foto gemacht werden kann.“

Digicam-Absatz dafür im Sinkflug

Allerdings freuen sich nicht alle über diesen Trend: Vor allem die einst so erfolgsverwöhnten Hersteller von Digital-Kompaktkameras sehen die Nachfrage für ihre Geräte im Abwärtsflug, wie erst jüngst eine Analyse von „IC Insights“ ergeben hat: Nur die Anbieter hochwertiger Spiegelreflex-Kameras verzeichnen noch Absatzwachstum, aber dies kann die Verdrängung der kleinen Digicams durch die Smartphones nicht kompensieren.

Schnappschüsse und Selfies beliebt

Haupteinsatzzwecke der Smartphone-Kameras sind übrigens Schnappschüsse (92 Prozent der von Aris Befragten), Familienfotos (71 %), Urlaubsfotos (65 %) und Selfies, also Selbstporträts. Zudem dreht jeder zweite Smartphone-Besitzer auch Videos mit seinem Telefon.

Jeder Zweite hat ein Smartphone

Insgesamt hat laut „Bitkom“-Angaben jeder zweite Deutsche ab 14 Jahren ein Smartphone (55 Prozent). Das entspricht rund 39 Millionen Bundesbürgern. Vor einem Jahr waren es erst 41 Prozent der Bevölkerung. „Acht Prozent aller Deutschen über 14 Jahre nutzen gar kein Mobiltelefon, also weder ein Smartphone noch ein herkömmliches Gerät“, so der Verband. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.