Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Jedes zweite Klein-Unternehmen hat keine Internetseite

Klammeraffe. Abb.: hw

Abb.: hw

Mini-Firmen holen aber auf

Berlin, 5. Juni 2014: Während viele große Unternehmen sogar mehrere Internet-Präsenzen pflegen, vernachlässigen viele Mini-Firmen immer noch die Chancen, die solche Netzseiten als elektronische Visitenkarte und zur Anbahnung von Geschäften über die eigene Heimatgemeinde hinaus bieten: Fast jedes zweite deutsche Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten hat keine eigene Internetseite, informierte heute der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin unter Berufung auf die europäische Statistikbehörde „Eurostat“.

Bitkom: Online-Kontakt immer wichtiger

Allerdings holen die „Kleinen“ inzwischen auf: Hatten vor zwei Jahren erst 45 der Mini-Firmen eine Online-Präsenz, sind es inzwischen immerhin 55 Prozent. „Der Online-Kontakt mit Kunden und Partnern wird für alle Branchen immer wichtiger“, betonte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Gerade kleine Unternehmen, aber auch Mittelständler können mit der Präsenz im Netz ihren Aktionsradios einfach und kostengünstig erweitern.“ Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.