News, Software
Schreibe einen Kommentar

iOS 8: Apple verspricht Konsolenqualität für iPad-Spiele

Abb.: Apple

Abb.: Apple

Vor allem 64-Bit-iPhones profitieren von „Metal“-Grafik

Cupertino, 2. Juni 2014: Eine zehnmal schnellere Grafik für Spiele in Konsolen-Qualität hat Apple heute in Cupertino für sein neues Mobil-Betriebssystem iOS 8 versprochen, das im Herbst veröffentlicht wird. In den vollen Genuss dieser neuen „Metal“-Grafik kommen allerdings nur Besitzer von iPhones und iPads mit dem 64-Bit-Prozessor „A7“, wie er zum Beispiel im iPhone 5s oder auch im iPad Air werkelt.

 

Sprachgesteuerte Wohnung hört auf „Siri“

Die neue Fitness-App. Abb.: Apple

Die neue Fitness-App. Abb.: Apple

Außerdem will Apple mit iOS 5 seinen Messenger-Dienst auf Augenhöhe mit „What’s App“ heben, eingebettet werden können künftig zum Beispiel Ton- und Video-Live-Botschaften. Auch sollen Apps für die Gesundheits-Überwachung (Herzschlag, Fitness etc.) und die Vernetzung von Heimelektronik an Bord sein. Letzteres Programm zielt letztlich darauf, dass iPhone-Besitzer einen Großteil ihrer vernetzten Geräte dann daheim mit der Sprachsteuerung „Siri“ bedienen können.

Geräte-Suche zapft Wiki an

Zudem hat Apple laut eigenen Angaben seine Photo-App überarbeitet, eine neue Familien-App-Verwaltung integriert sowie die vorausschauende Worterkennung bei Tastatur-Eingaben verbessert.

Die Spotlight-Suche wird künftig nicht nur das iPhone selbst durchsuchen, sondern auch Informationsquellen im Internet anzapfen. Abb.: Apple

Die Spotlight-Suche durchforstet künftig nicht nur das iPhone selbst , sondern auch Informationsquellen im Internet. Abb.: Apple

Auch greift die geräte-interne Suchmaske „Spotlight“ künftig zusätzlich auf externe Quellen wie die Wikipedia zurück.

Nur neuere iPhones ab 4s werden unterstützt

Wann genau im Herbst das neue Betriebssystem zum Download freigegeben wird, ließ Apple aber noch offen. Verfügbar wird es aber jedenfalls nur für neuere Apple-Geräte ab dem iPhone 4s beziehungsweise dem iPad 2 sein. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.